Frühaufsteher machen die besseren Fotos

Letztes Wochenende war ich mit einigen Freunden vom Motorradstammtisch mit zum Saisong-abschlusszelten. Ich habe den Fotorucksack gepackt, und trotzdem noch überlegt, ob ich die teure Ausrüstung wirklich zu so einem Event mitnehmen möchte. Zelten, Bier trinken, tagsüber Touren Fahren und die Ausrüstung unbewacht zurück lassen. Halt alles, was einen davon abhalten kann die SLR mitzunehmen und lieber die kleine Hosentaschenknipse einzupacken.

Ich habe doch meinen Canon 400D eingepackt und habe es nicht bereut:

Dazu sei gesagt, ich bin zu diesen Fotos nur gekommen, weil ich vor Kälte aufgewacht bin und ans wärmende Feuer wollte ;-)

6 Gedanken zu „Frühaufsteher machen die besseren Fotos

  1. snejb

    Hi!
    Schöne Bilder…ganz besonders mag ich das letzte Bild aber auch die Wassertropfen im Spinnennetz hast du sehr gut eingefangen!

  2. Gerhard

    Das hat sich definitiv gelohnt die große Knipse mitzunehmen. Mein Favourit ist das unterste Bild. Mal ganz abgesehen davon, das es richtig kalt aussieht, hat es, durch die blassen Farben, etwas 70er Jahre mässiges :-) Man könnte meinen es ist ein altes, verblichenes Foto.

  3. Denny

    Tja, das frühe Aufstehen … :-) . Hab‘ ich mir schon oft vorgenommen, aber dann wieder verworfen. Aber im Urlaub werd‘ ich das wieder anstreben ;-) . Die Aufnahmen sind toll und zeigen, dass es sich lohnt.

Kommentare sind geschlossen.