Mond und brennende Bäume

So wie der Frühling die schönsten Blumen bringt, so bringt der Herbst für mich die schönsten Lichtstimmngen und Landschaftsbilder. So richtig in die Gänge gekommen bin ich diesem Herbst ja noch nicht, trotzdem wollte ich gerne mal wieder hier was zeigen. Dabeisein ist alles!

Alter Kanal:

Brennende Bäume

Brennende Bäume

Bei Forchheim:

Mond mit Hof

Mond mit Hof

Dieser Beitrag wurde unter Bildpräsentation abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Mond und brennende Bäume

  1. Ruth sagt:
    Ich mag den gelben Mond mit Burghof am liebsten. Das ist ein schoenes Gute Nacht Bild. Erinnert mich unweigerlich an „au clair de la lune“ (altes franz. Gute Nachtlied) psst. und gleich wird der Mond brav ausgeknipst.

    Gute Nacht:)

    Rauschkontrolle hast du bestimmt gemacht. Ist in den unscharfen Tiefen bei mir immer so eine Sache. Irgendwie wuerde ich auch gerne die Wolke woandershin schieben, nur ich weiss auch nicht wohin.. hmm

  2. dieser einzelne gelbe Baum ist schon der Klasse… was ich bei meiner Wanderung in den Weinbergen am Sonntag feststellte, ist, dass die Bäume am Waldrand, aber alle, sich verfärben und die Bäume im Wald noch relativ grün sind… was sich auch erklären lässt. Aber so ein einzelner gelber Baum… nice. 🙂
  3. roman sagt:
    Freut mich, dass euch die Bilder ansprechen.

    Zum Mond: Ja, da bin ich mit NoiseNinja drüber. Es kommt bei dem Bild ja eh nicht so auf feinen Strukturen an.
    Und zum Hof: Den Halo rund um den Mond bezeichnet man als Hof. Das Gebäude unten dürfte eine Kirche sein 😉

    Zum Baum: Der einzelne leuchtend gelbe Baum hat mich förmlich angesprungen als ich mit dem Fahrrad vorbei gefahren bin.

  4. Ruth sagt:
    Manno, ich weiss doch was ein Mondhof ist … Mein Wortspielversuch war wohl arg crude 🙂

    NoiseNinja danach werde ich mal googlen.

Schreibe einen Kommentar zu Ruth Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.