Great Designers have never accepted the limitations of reality

… neither should you 🙂

Das stammt nicht von mir, sondern war ein WerbeTitel der Firma Letraset, den ich gerade gelesen habe.
Ok ich triffte ab, bin sozusagen der „puren“ Fotografie etwas abhold. Das macht jedoch nichts denke ich, denn ein Blick links und rechts von Stilrichtungen kann nur bereichern, so man dafür offen ist. Und Bilder schaffen alle, Fotografen, Maler, egal mit welcher Überzeugung und Heransgehenweise. Die Bilder sind das, was uns anrührt oder? Und Bilder schauen wir auch alle gern. Worauf ich hinaus will sind zwei Links mit Augenschmankerln aus dem Gebiet Fotografie und Retusche, für das ich mich momentan so interessiere.

Der erste ist Christophe Huet, Franzose, arbeitet für große Budgets und sehr aufwendig (und auch nicht alleine).

http://www.christophehuet.com/

Der zweite ist ein Amerikaner und schreibt über sich selbst:

„I consider myself a Hyper-realist artist. I love to paint. I use the word paint for lack of a better word. My medium is actually light. I have a passion for making things happen on the screen. Finding a new way of doing something and finding a new room in my imagination is what I love about the work.“

Er hat einige Bücher (Photoshop, Adobe) veröffentlicht,

http://www.bertmonroy.com/index.htm

Viel Vergnügen beim Durchklicken!

Über Ruth

Diplom Pixelschubbse On/Offline Design, Desktoppublishing Skills: alle gängigen Grafiktools + html, css fotomaniac
Dieser Beitrag wurde unter Fundstück veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Great Designers have never accepted the limitations of reality

  1. Olli sagt:

    Danke Ruth für diese inspirienden Links – Die Arbeiten von Christophe Huet sind ja einfach nur… BOAH!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.