Archiv für den Monat: September 2009

Hochzeitsfotografie oder: Gibt es neben Baum, Wiese und Treppe noch was anderes?

Kurz zu meiner Person: Ich bin Matthias Richter und hauptberuflicher Hochzeitsfotograf. Das klingt normalerweise nach einem ziemlich langweiligen Job. Man stellt sich ein Paar vor, dass neben einem Baum, auf der Treppe der Kirche oder einer Wiese steht, und mehr oder weniger gewinnend in die Kamera lächelt. Vielen Fotografen rümpfen die Nase wenn sie was von Hochzeiten hören.
Wenn ich dann herausposaune mit Leidenschaft bei der Arbeit zu sein, und mir kaum einen schöneren Job vorstellen zu können, hällt man mich wahrscheinlich für leicht debil. Doch Hochzeitsfotografie kann auch ganz anders aussehen…

01

Als Hochzeitsfotograf mit journalistischem Ansatz schieße ich so gut wie überhaupt keine gestellten Bilder. Ich bitte die Menschen nicht in die Kamera zu schauen, sondern bei sich und dem Partner zu sein. So entstehen wirklich gefühlvolle Bilder.

02

Hochzeitsbilder müssen auch nicht eindimensional sein. Abstrakte Sichtweisen, Linienführung, Licht und Schatten sind hier genauso wichtig.

03

In der Hochzeitsfotografie kann ich mein Fotografischen Jagdinstinkt voll ausleben, reise viel, lerne interessante Menschen und Orte kennen, und werde auch noch dafür bezahlt.
In meinem nächsten Artikel möchte ich dann etwas über unterschiedliche Motive in der Hochzeitsfotografie schreiben.

Abstrakte Fotografie – Dinge die kaum jemand Wahr nimmt!

In den vergangenen Wochen war ich sehr viel unterwegs und entsprechend viel habe ich auch fotografiert. Was ich dabei besonders toll finde ist nicht die Tatsache, dass ich 100te von Bildern produziert habe die mir persönlich sehr gut gefallen, sondern viel mehr, dass dabei ein paar besondere Fotos entstanden sind. Fotos, die ich gerne und öfters angucke. Fotos, die mich jetzt schon auf eine längere Zeitperiode hin immer wieder aufs neue faszinieren. Abstrakte Bilder, womit man erstmal gar nichts mit anfangen kann…

Abstrakte Fotografie - der Lauf der Zeit

Abstrakte Fotografie - Green

Abstrakte Fotografie - Lichter

Per Klick auf das Bild landest du auf der entsprechenden Seite auf meinem Photoblog, um das Bild etwas größer zu betrachten. Ansonsten lasse ich die Bilder mit Absicht unkommentiert.

Mich faszinieren meine eigenen Bilder, klar… aber vermutlich ist es so wie mit der Kunst allgemein. Der eine kann etwas damit anfangen, für jemand anderes ist das nur ein Bild was sofort gelöscht werden würde.

Oder, wie seht Ihr das?

Viele Grüße,

Olli

Bilder von der Enduro DM in Dachsbach – Motocross

Wieder einmal führte mich der Zufall zu einem sehr spannendem Ereignis. Und dies nicht nur aus fotografischer Sicht! Am Samstag erfuhren wir durch Bekannte von einem Motocross-Rennen in der Nähe, in Dachsbach. Wilde Geschichten wurden erzählt und von einem richtig fiesem Schlammloch, wo so man Biker mit seiner Maschine stecken bleibt – auf jeden Fall ist viel Aktion geboten und eine Menge Spass. Grund genug um dieses Spektakel am nächsten Tag zu besuchen und es hat sich wirklich gelohnt!

Zwischen 100 und 150 Teilnehmer rasten auf ihren Motocross-Maschinen über Äcker und Felder, durch Wälder und, ja, und durch das besagte Schlammloch, welches hielt was es versprach! :)

Fasziniert von der Geschwindkeit, dem Staub, den Sound, den Maschinen packte mich das Fotografen-Fieber und es entstanden einige Bilder die mir selbst ziemlich gut gefallen und ich euch einfach mal zeigen möchte. Ein paar Worte zur Bildbearbeitung, ich habe bei allen Bildern den Kontrast noch etwas erhöht und die Farbsättigung reduziert, das war es aber schon.

Anfangs versuchte ich einfach nur die Geschwindigkeit und die Bewegung auf das Bild zu bannen. Teils gelang es mir durch das Mitziehen, teils aber durch den passenden Moment…

Motocross Euduro dm 2009 Dachsbach

Motocross Euduro dm 2009 Dachsbach

Motocross Euduro dm 2009 Dachsbach

Nachfolgend ein paar Eindrücke vom wohl spannendsten Teil dieser 50 km langen Strecke, dem Schlammloch:

Motocross Euduro dm 2009 Dachsbach

Motocross Euduro dm 2009 Dachsbach

Motocross Euduro dm 2009 Dachsbach

Und hier das letzte Bild, eines was mir persönlich besonders gut gefällt:

Motocross Euduro dm 2009 Dachsbach

So weit meine kleine Auswahl spannender Ergebnisse vom letzten Wochenende.

Viele Grüße,

Olli

Nürnberger Foto- und Filmbörse 2009

Vergangenes Jahr bin ich zufällig auf dieser Fotobörse gelandet (ich berichtete) – eigentlich waren wir auf den Weg in die Fränkische Schweiz um zu Wandern als wir durch ein kleines Schildchen auf diesen speziellen Flohmarkt aufmerksam wurden. Neugierig liefen wir von Tisch zu Tisch… gekauft hatte ich zwar nichts, fand es aber dennoch ziemlich spannend. Aus diesem Grund wollen wir dieses Jahr auch wieder hin.

Die Fotobörse findet statt am 13. September von 10 bis 15:30 Uhr im Rathaus/Bürgersaal in Heroldsberg. Weitere Details kann man von deren Webseite www.fotoboerse-nuernberg.de entnehmen.

Hombertho ist, wie er selbst schon auf seinem Blog schrieb, ebenfalls mit dabei… Crosa wahrscheinlich auch? Wer von Nürnberg noch? :)

Vielleicht bis demnächst,

Olli

Front- und Backfokus – Was ist das für ein Fehler und wie kann man diesen feststellen?

Kürzlich unterhielt ich mich mit einem Bekannten und er erzählte, dass er schon seit 2 Wochen auf sein Objektiv wartet, welches auf Grund eines Frontfokus im Service ist. Frontfokus, was ist das genau für ein Fehler, fragte ich…

Generell ist dies ein Fehler in der Scharfstellung eines Bildes. Im Normalfall fokussiert man einen Punkt und diese Bildebene ist je nach Blende scharf gestellt, dahinter und davor geht es in die unschärfe über. Bei einem Front- oder Backfokus ist nicht die fokussierte Ebene scharf, sondern die Schärfe liegt irgendwo weiter vorne oder weiter hinten im Bild und das ist natürlich ein ziemlich fieser Fehler den man schnellst möglich behoben haben möchte.

Aber wie stellt man eine derartige Fehlfokussierung fest? Auch hier wusste der Michi einen ganz einfachen Rat. Man nehme einfach einen ganz gewöhnlichen Maßstab, legt diesen auf den Boden und fokussiert bei Offenblende eine Maßzahl seiner Wahl (in meinem Fall 35cm) und nach Auswerten des Ergebnisses kann man so ganz einfach sehen, ob der Fokus richtig sitzt.

Hier mein Beispiel-Foto:

Glueck gehabt, kein Front- oder Backfokus

Bei meinem 50mm 1.4 sitzt der Fokus schon einmal. Puh! Ich hoffe bei Euch auch!

Viele Grüße,
Olli