Warum Fotografiere ich?

Eine sehr sehr interessante Frage, die Zoomyboy durch seinem Aufruf in seiner „Virtuellen Foto-Stammtisch-Runde“ in mir geweckt hat.

Warum fotografiere ich eigentlich?

Diese Frage kann ich mit einem einzigen Satz beantworten:

Um schöne Momente meines Lebens festzuhalten!

Aber, um so länger ich darüber nachdenke stelle ich fest, dass diese Antwort vor einem Jahr noch komplett ausreichend gewesen wäre. Ich fotografierte hauptsächlich nur für mich und auf Reisen. Im Form von Bilder hielt ich Erinnerungen fest, um diese später irgendwann mal wieder betrachten zu können und an die schönen Momente eines Urlaubs zurückzudenken.

Mittlerweile jedoch muss ich diesen Satz etwas umformulieren:

Um schöne Momente des Lebens festzuhalten!

Immer öfter fotografiere ich nicht nur für mich sondern auch für anderen. Ich erstelle Portraits von Freunden oder fotografiere sogar auf Hochzeiten und halte somit sehr wichtige Momente anderer fest.

Aber es steckt mehr dahinter, als nur die schönen Momente:

Durch das Festhalten schöner Momente des Lebens kann ich Mitmenschen eine Freude bereiten. Sie durch ein einfaches Bild glücklich machen, Ihnen die Welt durch mein Auge zeigen. Begeistern, faszinieren oder einfach nur unterhalten.

Neben Spass an der Fotografie selbst und der Leidenschaft, ist das so der Hauptgrund, warum ich fotografiere.

Was ist deine Geschichte? Warum fotografierst du?
Macht mit bei der virtuellen Stammtisch-Runde von Zoomyboy! :)

Viele Grüße,
Olli

3 Gedanken zu „Warum Fotografiere ich?

  1. Basti (aka seezer)

    Das ganze machst du auch verdammt gut!
    Immer wieder schön sich durch deine Bilder zu klicken.

    Weiter so! :)

Kommentare sind geschlossen.