Idee „Gemeinschaftsblog“ gescheitert – Veränderungen auf fotolism.us

Nachdem die Artikel über Fotografie in meinem persönlichen Blog überhand nahmen und viele Freunde von mir ebenfalls gerne fotografieren, hatte ich die Idee, einen Gemeinschaftsblog zum Thema Fotografie ins Leben zu rufen. Diese Idee war schnell umgesetzt und so ist im Juli 2008 fotolism.us geboren. Dieser Gedanke fand sehr großen Anklang. Alle wollten Teil dieses Projektes sein und auch regelmäßig Ihren Beitrag leisten. Es gab öffentliche Artikel, aber auch private, die nur von Mitglieder gelesen werden konnten. Eine ideale Plattform, um Erfahrung auszutauschen, Bilder zu präsentieren und gemeinsame Aktionen zu planen. Rund um, eine prima Sache.

Sehr schnell aber kristallisierte sich heraus, dass neben mir nur sehr wenige Freunde dieses Projekt aktiv mit gestalteten, bzw. in der Zwischenzeit bin ich alleine. Aus diesem Grund überlegte ich sehr lange, was tun?fotolism.us weiter öffnen, noch mehr fotobegeisterte gewinnen, Werbung machen, das Ganze weiter ausbauen? Für diesen Schritt fehlte mir jedoch die Energie. Ich will fotografieren und nicht die meiste Zeit mit der Administration eines Blog verbringen.

Somit erkläre ich mein Ziel, aus dem Blog fotolism.us ein selbstständiges und gemeinschaftliches Projekt der Fotografie zu entwickeln, als gescheitert. Vergangene Nacht setzte ich meinen Entschluss um. Aus dem Gemeinschaftsblog wird nun ein Blog von Oliver Schäf mit dem Kernthema Fotografie.

Gastautoren, Fotografen, Studiobesitzer und fotobegeisterte sind immer Willkommen, um auf fotolism.us eigene Artikel zu veröffentlichen. Auch bleiben alle bisherigen Accounts bestehen, so dass jeder fotolist die Möglichkeit hat, weiterhin Bilder zu präsentieren oder Posts zu schreiben.

Für Anmerkungen, Wünsche, Ideen stehe ich gerne zur Verfügung. Schreibt einfach einen Kommentar oder eine E-Mail an mail(at)fotolism.us.

Vielen Dank,
Oliver Schäf

Über Oliver Schaef

Initator und hauptverantwortliche Person hinter dem Blog fotolism.us. Weitere Informationen über mich. Besucht auch meinen Photoblog: www.3ey.es und folgt mir auf Twitter. Danke! :)
Dieser Beitrag wurde unter fotolism.us abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten auf Idee „Gemeinschaftsblog“ gescheitert – Veränderungen auf fotolism.us

  1. Michael sagt:

    Hallo Oliver,

    das kommt mir irgendwie bekannt vor: http://www.fotografr.de war auch mal als so eine Art "Gemeinschaftsblog" gestartet, aber die Bereitschaft, sich in einen Blog einzubringen, der nicht der eigene ist, ist offensichtlich gering.

    Vielleicht ist das aber gar nicht so verkehrt: So bekommt Dein Blog ein unverwechselbares Gesicht. Du stehst mit Deinen Namen dahinter und so können sich die Leser gut mit Deinen Beiträgen identifizieren.

    Viel Erfolg weiterhin.

    Gruß Michael

  2. zzipp sagt:

    Hallo Olli,

    ich denke es war die beste Entscheidung. Es ist nicht einfach einen "so großen Haufen" bei Laune zu halten. Vielleicht hättest du es geschafft alle nochmal dazu zu bewegen etwas zu schreiben, aber sicherlich nicht auf Dauer.

    Grüße
    Dennis

    • Doch, ich hatte da schon so meine Ideen, aber mir fehlte einfach die Zeit, diese umsetzen – es hätte funktionieren können, aber so habe ich nun etwas eigenes – ist auch prima. 🙂

  3. bee sagt:

    Ich habe diesen Blog eh immer v.a. als *deinen* empfunden. Und wenn mittlerweile fast alle Artikel von dir kommen, dann ist es auch nur fair, dass es *dein* Blog ist – und auch so auftritt. Was nicht heißt, dass ich mich nicht auch über Beiträge anderer freue 😉

  4. Martin sagt:

    Mhmm, es ist schwierig. Klar, der der alles startet muss auch am meisten Herz investieren. Aber z.B. bei mir auf der Farbwolke läuft es ganz gut, meine Mitautoren unterstützen mich immer mal mit einem Artikel die meiste Arbeit kommt von mir, was aber auch klar ist, da mir der "Blog" gehört.

    Bei größeren Entscheidungen frag ich dir Mitautoren aber trotzdem bleibt alles in meiner Hand. Fahre damit jetzt seit 2 Jahren sehr gut und bin mit dieser Lösung auch sehr zufrieden.

    Wünsch dir als Einzelkämpfer viel Erfolg.

    • Zu dritt, wo jeder hinter diesem Blog steht und sich auch damit identifizieren kann, das ist schon etwas anderes. Wir waren anfangs im Kern auch zu dritt, bis meine Freunde sich aus privaten Gründen sich zurückgezogen haben. Verständlich. Sehe mich jetzt nicht unbedingt als Einzelkämpfer! 🙂

  5. Und ich dachte schon du willst ganz aufhören. Schön, dass es hier weitergeht 🙂

  6. Martin sagt:

    Wünsche Dir viel Erfolg und weiterhin Spaß mit dem Blog. 🙂

  7. Herr Q. sagt:

    Das trifft die Realität auf den Kopf. Vielleicht schreibt der einen oder andere doch noch einen Gastbeitrag 😉 Hab sie gern gelesen, erinnere mich da besonders an die Hecke in NY.

    Damit bist Du wieder am Ausgangspunkt — wie oben beschrieben — ein persönlicher Blog mit Schwerpunkt Fotografie, was wird aus Deinem ersten Blog?

    • Ja, Gerhard wird sicherlich bald wieder den einen oder anderen Artikel auf fotolism.us schreiben, würde mich auch freuen.

      Zu meinem ersten Blog… ja, das ist eine sehr gute Frage, die ich mir auch fast täglich stelle. Möchte da eigentlich mehr auf so technische Dinge eingehen, über Oracle, IT-Themen, Internet etc. schreiben, aber erstmal muss man da richtig aufräumen. Ich hoffe, der Winter ist noch lange! 🙂

    • Gerhard sagt:

      Lieber Herr Q, schön das meine Hecke jemandem positiv im Gedächtnis blieb. Ich selbst bin mir auch heute noch nicht sicher ob ich das Bild mag oder nicht. 🙂

      Tja und zum Thema selbst, ich habe mich hier ja aus privaten Gründen (Umzug) ausgeklinkt. Mal schaun, wenn wiedermal sowas wie ein normales Leben habe werde ich vielleicht wieder regelmässig schreiben. Meinen Acc hab ich ja noch (Danke Olli *g*).

  8. bjoern sagt:

    Auch ich muss dir leider zustimmen. Auch ich habe fast keine Posts gemacht. Zum einen da ich nicht mal ne Spiegelreflex habe und zum anderen da ich mir immer etwas zu klein vorkam….die super Bilder immer…da fühlt man sich einfach klein. Das Niveau ist extrem hoch und daher wollte ich nicht ausgelacht werden….aber ich arbeite ja schon seit längerem an einem post…..Trozdem werde ich hier weiter machen und dir zur Seite stehen….

  9. Michael sagt:

    Gemeinschaftsblog ist zwar eine interessante Sache, aber da müssen auch alle an einem Strang ziehen. Ich selber bin da lieber ungebunden und habe meinen eigenen Blog. Dort kann ich dann frei entscheiden wann ich einen Beitrag veröffentlichen will und wann nicht. Wenn ich Lust auf fotografieren habe dann bin ich draussen unterwegs und muss nicht unbedingt jetzt was am Blog schrauben.

    Also daher finde ich deine Entscheidung richtig und wünsche dir weiterhin viel Erfolg.

    Micha

  10. mahom sagt:

    Hatte auch erst gedacht hier werden die Stühle auf die Tische gestellt, die Vorhänge zugezogen und der Schlüssel im Schloss das letzte Mal rumgedreht. Aber jetzt gehts doch weiter. Schön? Keine Ahnung. Ich denke das wird jedenfalls sehr anstrengend für dich, so mit 2 Blogs….
    Ich wünsche dir jedenfalls alles Gute, immer eine Gute Idee und den ein oder anderen Gastbeitrag.

  11. Flip sagt:

    Aus eigener Erfahrung weiss ich wie schwierig es ist ein Gemeinschaftsprojekt zu führen. Aber man muss halt immer bedenken, dass sich der Schwerpunkt der "Mitstreiter" ändern kann. Ärgerlich ist dann nur, dass diese Personen dann keinen klaren Schnitt machen sondern es einfach schleifen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.