Blogparade auf Shockmotion – Deine beste Fälschung

Noch bis zum 14.3.2010 kann man an dieser Blogparade von Shockmotion teilnehmen. Ich persönlich finde diese Aktion sehr spannend, da man dadurch etwas hinter die Kulissen der Fotografen blicken kann. 🙂

Gerne würde ich daran teilnehmen, nur leider habe ich noch nie ein Bild so wirklich „gefälscht“. Mal einen Fleck raus gestempelt zählt ja nicht. Meine Bearbeitungen bewegen sich eigentlich nur im Bereich des Kontrastes, der Helligkeit, den Farben, Verläufen, etc. – im Grund das was mir Lightroom als Möglichkeiten bietet (was theoretisch schon eine Menge ist).

Am Beispiel vom Dirk jedoch fällt mir doch noch ein Bild ein,… Tataaaa… meine beste Fälschung:

…ist ja auch fast unmöglich 25 blonde hübsche Mädels aufzutreiben, die zum einem noch alle das Gleiche an haben, zum anderen auf einen 2000 Meter hohen Berg klettern – wobei die Vorstellung mit Sicherheit witzig ist. =)

Ach ja, Stefan möchte auch noch das Original-Bild sehen… mein Ausgangsbild war folgendes:

So, macht alle mit, ich will auch eure Fälschungen sehen! 🙂

Über Oliver Schaef

Initator und hauptverantwortliche Person hinter dem Blog fotolism.us. Weitere Informationen über mich. Besucht auch meinen Photoblog: www.3ey.es und folgt mir auf Twitter. Danke! :)
Dieser Beitrag wurde unter Blognachbar, Blogparade, Fotografie abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten auf Blogparade auf Shockmotion – Deine beste Fälschung

  1. Basti sagt:

    Und sie ist wirklich mit den Schuhen da rauf???

  2. czoczo sagt:

    Hi Oliver.
    Klasse Tipp . habe grade auch meinen Beitrag dazu gemacht 🙂

    zu deinem Bild
    Supper Idee . Schade Nur das deine Begleiterin musste danach so lange auf dich warten 🙂

  3. Thomas sagt:

    Hallo Oliver, hatte so was ähnliches vorigen Sommer mit meiner weltbesten Ehefrau gemacht

    http://www.dailyshot.de/index.php/2009/08/22/drei

  4. Andi sagt:

    Die Blogparade neigt sich ja langsam dem Ende zu. Ich drücke jedenfalls beide Daumen, das es klappt. Das Bild finde ich jedenfalls sehr gelungen. Ich nehme an, die hübsche junge Dame wurde mehrmals fotografiert und dann in das Bild eingebaut? Die Bewegungen sehen nämlich sehr authentisch aus. Abgesehen davon, dass es jedes Mal dasselbe Mädel ist, sieht es wirklich aus, als würden mehrere Menschen den Berg hinunter spazieren.

  5. Reiner sagt:

    Wahnsinn, das Bild mit dem Mädchen in rot ist wirklich eine sehr gute Bildmanipulation. Wie es aussieht, hast du die Arme so ausgeschnitten und verdreht, dass es aussieht wie mehrere genutze Perspektiven, dabei handelt es sich nur um einen einzigen Menschen. Ich werde die Blogparade jetzt noch ein bisschen verfolgen und sehen, welche für mich die beste Fälschung gewesen wäre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.