Fashion Shooting – die fotografische Umsetzung des Projektes Uniform

Vor knapp einem Jahr waren meine Liebste und ich bei Vanessa in Pforzheim zu Besuch, um ihre Projektarbeit zu fotografieren. Nach langem Warten war es nun wieder soweit. Vanessa, die an der Hochschule Pforzheim Mode studiert, hat im Rahmen des Projektes Uniform eine elegante Männerkollektion fertiggestellt und wir durften sie wieder bei der fotografischen Umsetzung unterstützen! 🙂

Vanessas Männerkolletion umfasst zwei elegante Hosen, ein edles Hemd, einen langen weißen noblen Mantel und eine gemütlich warme Strickjacke. Für die Präsentation ihrer Kleidung konnte Sie die beiden männlichen Models Ben und Praban engagieren. Auch die Location, eine alte hölzerne überdachte Brücke, stand bereits fest.

Ich war super aufgeregt und unsicher bei allem. Passt die Location? Hält das Wetter? Wie klappt der Umgang mit beiden Models? Gerade bei einem Outdoor-Shooting weiß man ja nie, aber, ich muss sagen, wir waren ein super Team. Dank der tollen Kleidung von Vanessa und dank der beiden Models die durch die perfekte Anweisung meiner Liebsten einen super Job erledigten, konnte gar nichts mehr schief gehen.

Einige male kam ich aber dann doch so richtig ins Schwitzen. Durch das wechselhafte Wetter änderte sich ständig die Lichtsituation, so dass ich mich alle paar Momente neu darauf einstimmen musst. Mal schien die Sonne, mal zogen dunkle Wolken auf und wenn dann doch mal alles passte, so musste wir wegen einem Auto kurz die Brücke räumen oder neugierige Spaziergänger abwarten. Die kräftigen Sturmböhen erledigten das übrige. An ein festes Lichtsetup war nicht zu denken, der Beauty-Dish musste mit der Hand gehalten werden, keine 10 Sekunden wäre das Lichtstativ stehen geblieben. Rund um, für mich persönlich war es eine große fotografische Herausforderung… aber bei dem Team machte es auch viel Spass! 🙂

Nachfolgend eine kleine Auswahl an Bilder die an diesem Sonntag entstanden sind:

Vielen Dank an Vanessa für diese tolle Gelegenheit und das Vertrauen! Vielen Dank auch an Ben und Praban für die prima Zusammenarbeit und natürlich auch vielen Dank an meine Liebste, für die allumfassende Unterstützung! 🙂

Über Oliver Schaef

Initator und hauptverantwortliche Person hinter dem Blog fotolism.us. Weitere Informationen über mich. Besucht auch meinen Photoblog: www.3ey.es und folgt mir auf Twitter. Danke! :)
Dieser Beitrag wurde unter Fashion abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Kommentare zu Fashion Shooting – die fotografische Umsetzung des Projektes Uniform

  1. Ela sagt:
    Wow!
    Ich kann mir vorstellen, wie unglaublich schwierig die Lichtsituation gewesen sein muss. Schließlich steht man eigentlich im „Dunkeln“ wegen dem dunklen Dach, aber trotzdem wirklich super gelungen.

    Mir gefallen am meisten die einzelnen „Lichtpunkte“ bei den Fotos mit dem blonden Herren. Die partielle Beleuchtung sozusagen 😀

    Good job! 😉

  2. Pablo sagt:
    Das sieht doch schon ganz cool aus!
    Solltest du öfters machen, bin inzwischen ja auch auf den Geschmack gekommen. Und gerade die ständig wechselnde Lichtsituation und alle anderen Faktoren die da so mit hineinspielen finde ich dabei auch so spannend. 🙂
    • Vielen Dank Pablo, war wirklich sehr sehr spannend und sollte ich auch öfters tun, wenn der Aufwand nicht so groß wäre. Für mich selbst brauche ich keine derartigen Bilder, aber Mode Studenten unterstütze ich auf diese Art sehr gerne… 🙂
  3. Tolle Ergebnisse für diese schwierige Lichtsituation. Top. Bitte weiter so und immer schön Bloggen
  4. Spannende Bilder – insbesondere von dem ersten Modell. Beid em zweiten Modell finde ich den Stil (flache Kontraste) nicht so ideal. Obwohl der Bildausschnitt des ersten Bildes des zweiten Modells (Querformat) sehr genial ist…
    • Hallo Hendrik,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Der flache Kontrast ließe sich nicht vermeiden – auf der einen Seite ging es um die Darstellung des weißen Mantels, auf der anderen Seite um die Lichtsituation… war alles etwas schwierig. 🙂

      Viele Grüße,
      Olli

  5. obwohl ich ja eigentlich mehr architekturfotografie betreibe sprechen mich diese fotos sehr an- das hast du gut gemacht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.