Archiv der Kategorie: Fundstück

Reiseinspiration für die nächsten 2-3 Leben

Nach dem Urlaub ist bekanntlich vor dem Urlaub. Kaum ist die letzte Reise etwas in die Vergangenheit gerückt, träumt man schon von dem nächsten Ziel… Wellenreiten in Portugal, Besuch von Angkor Wat in Kambodscha oder doch nochmal Kalifornien, weil es so schön war und es noch so viel zu entdecken gibt?

Um mir das Leben noch weiter zu erschweren, bestellte ich mir kürzlich das Buch Lonely Planet’s Ultimate Travelist (Lonely Planet General Reference)
(Affiliate Link). Und ich muss sagen, es macht einfach Spaß die vorgestellten 500 Traumziele gedanklich zu bereisen. Orte, an denen man schon einmal gewesen ist wecken Erinnerungen. Andere Orte wiederum, die man schon immer besuchen möchte lösen tiefes Fernweh aus. Quasi genau das richtige Buch für den grauen kalten November…

Blind aufgeschlagen, Twelve Apostels im Süden von Australien – bereits gewesen – war toll die Great Ocean Road entlang zu cruisen..
Noch einmal Blind aufgeschlagen, Everest Base Camp, yeah, wäre super, aber nein.. Noch einmal… Gullfoss Thunderous falls in Iceland – auf jeden Fall… wann gehts endlich nach Island?!

Tolles Buch. Wird mir sicherlich noch viele Gedankenausflüge liefern und hoffentlich auch das nächste Urlaubsziel.. vielleicht doch Chile oder Nepal oder…

Die Entwicklung des Begriffes „Fotografie“ – Google Ngram

Vor ein paar Tagen stieß ich auf Googles Ngram Viewer, ein Ergebnis oder Produkt aus dem Großprojekt Google Books, wonach Google eifrig Bücher digitalisiert und somit auswertbar macht. So wie ich das verstehe, kann man eben über diesen Viewer nach Begriffen suchen deren Häufigkeit der Nennung in den Büchern anschließend als Graph dargestellt werden.

Ich habe daher einmal die Begriffe „Fotografie“ und „Photography“ herausgepickt und miteinander verglichen. Eigentlich ist es möglich, verschiedene Worte innerhalb einer Suchanfrage zu vergleichen, allerdings gilt dies nur in der selbigen Sprache.

Nachfolgend die Häufigkeit des Begriffes „Fotografie“ in den bisher digitalisierten Bücher:

Und die entsprechend für „Photography“:

Ein Professor der Fotografie, der bereits seit einiger Zeit im Ruhestand ist, kann aus dieser Entwicklung vermutlich sehr viel entnehmen. Ich als Leihe erkenne lediglich, dass Deutschland ewig brauchte um in die Pötte zu kommen. :) Was mich sehr überraschte ist, dass seit 2000 der Begriff Photography im englischsprachigem Raum stark rückläufig ist. Das hätte ich so nicht erwarten, da im Deutschen, die Fotografie wie eine Rakete nach oben rauscht.

Wie interpretierst du diese Graphen?

In Allgemeinen ist der Ngram Viewer ein interessantes Werkzeug, wo mit man viele Begriffe gegeneinander antreten lassen kann, wie zum Beispiel „Bahn,Flugzeug,Auto“. Probierts aus.

Bin gespannt, was Google noch so alles hervorzaubert. :)

Ein Bike-Video vom feinsten – FRAMED-Andi Wittmann Rider profile

Danke an Philipp, der dieses Video auf Facebook verlinkt hatte. Sein Kommentar dazu „so schauts also aus wenn ne snowboardfilmcrew (isenseven) einen mtb clip macht… sehr soulig würde ich sagen“

FRAMED-Andi Wittmann Rider profile from Felix Urbauer on Vimeo.

Oh ja, verdammt soulig. Sehr geniale Kameraeinstellungen und -führungen, tolle Effekte allein durch die Tiefenunschärfe… sehr smooth alles und nebenbei noch coole Sprünge und eine schöne Musik. I like! :)