Archiv der Kategorie: Linktipp

Reiseinspiration für die nächsten 2-3 Leben

Nach dem Urlaub ist bekanntlich vor dem Urlaub. Kaum ist die letzte Reise etwas in die Vergangenheit gerückt, träumt man schon von dem nächsten Ziel… Wellenreiten in Portugal, Besuch von Angkor Wat in Kambodscha oder doch nochmal Kalifornien, weil es so schön war und es noch so viel zu entdecken gibt?

Um mir das Leben noch weiter zu erschweren, bestellte ich mir kürzlich das Buch Lonely Planet’s Ultimate Travelist (Lonely Planet General Reference)
(Affiliate Link). Und ich muss sagen, es macht einfach Spaß die vorgestellten 500 Traumziele gedanklich zu bereisen. Orte, an denen man schon einmal gewesen ist wecken Erinnerungen. Andere Orte wiederum, die man schon immer besuchen möchte lösen tiefes Fernweh aus. Quasi genau das richtige Buch für den grauen kalten November…

Blind aufgeschlagen, Twelve Apostels im Süden von Australien – bereits gewesen – war toll die Great Ocean Road entlang zu cruisen..
Noch einmal Blind aufgeschlagen, Everest Base Camp, yeah, wäre super, aber nein.. Noch einmal… Gullfoss Thunderous falls in Iceland – auf jeden Fall… wann gehts endlich nach Island?!

Tolles Buch. Wird mir sicherlich noch viele Gedankenausflüge liefern und hoffentlich auch das nächste Urlaubsziel.. vielleicht doch Chile oder Nepal oder…

Tafoto.de – eine B2B-Plattform für Fotografen und Auftraggeber

Als ich vor ca. 2-3 Wochen eine Filmdose mit einem QR-Code und einem Schokobon, verpackt in einem Briefumschlag, in meinem Briefkasten vorfand, war ich doch sehr verwundert. Aber Dirk Fuhlhage fand so einen Weg, meine Aufmerksamkeit auf sein Projekt zu lenken. Ich selbst habe mich nicht auf seinem B2B-Portal registriert, da ich a) die Fotografie lediglich als Hobby betrachte und b) kein möglicher Auftraggeber bin. Aber dennoch sehe ich den Mehrwert in tafoto.de und hoffe, dass der eine oder andere Fotograf über meinen Blog zu dieser Fotografenplattform findet und sein Netzwerk dadurch bereichert.

Humans Project – Afrikas Menschen und ihre Geschichten

Auf dem Panasonic Workshop auf Malorca in diesem Jahr lernte ich unter anderem Simon Sticker kennen. Ich mag seine Fotografien und seine herangehensweise, wie er es schafft, Dinge und gerade eben Menschen mit dem besonderen Etwas in Bilder festzuhalten. Nicht umsonst ist er freier Dokumentarphotograph und -filmer und  ganz nebenbei ein super netter Typ, der während seiner Reisen und Afrika-Aufenthalte auch schon unglaublich viel gesehen und erlebt hat.

Damals schon hatte er von seinem Projekt erzählt, das er im Frühsommer dieses Jahres bereits gestartet hat. Er bereist zusammen mit (s)einer Freundin Afrika von Süd nach Nord und interviewt Menschen, wie sie Leben, was sie bewegt,… Daraus ergeben sich wundervolle Geschichten, die er zum einen als Video-Reportage festhält, zum anderen aber natürlich auch in Form von Bilder und Geschichten auf seinem Blog veröffentlicht.

Ich denke sein Trailer fasst dies viel besser zusammen:
[vimeo 20150451 549 309]

Jetzt sind die beiden schon einige Zeit unterwegs und ihr Blog läd zum Nachlesen, Stöbern und Folgen ein:

http://humans.simonsticker.com

Ein sehr geniales und emotionales Projekt mit vielen Fasetten. Ich wünsche Simon auf diesem Wege noch alles Gute für seine weitere Reise und viele interessante Geschichten und Menschen. :)

Lesen, abonnieren und seinen Like-Button drücken, jetzt! :)

Ein fantastisches Time-Lapse Video von LA

Time-lapse Videos lösen in mir immer eine gewisse Faszination aus. Ihr kennt diese Art von Videos sicherlich bereits, wenn wundervolle Landschaften oder, wie in diesem Video, eine riesige Stadt eingefroren in tausende von Einzelbilder vereint in einem Fluss aus Lichter, Farben und Bewegung in ein Video verschmelzen…

[vimeo 27235856 600 270]

Der Fotograf Colin Rich nahm sich für dieses wundervolle time-lapse Video 6 Monate zeit. Um Los Angeles bei Nacht festzuhalten, nutzte er eine Canon 5D und tätigte über 120.000 Auslösungen.

(via Petapixel.com)

Ausschreibung Fotowettbewerb der Foto-Szene-Metropolregion-Nürnberg

Vor 2 Jahre, beim ersten Fotowettbewerb dieser Art, schafften es drei meiner Fotografien teil der anschließenden Ausstellung zu werden. Ich berichtete damals. Nun wurde wieder dieser lokal begrenzte Fotowettbewerb durch das Forum Kultur der Europäischen Metropolregion Nürnberg, die Deutsche Gesellschaft für Photographie e. V. und die Galerie Treppenhaus in Erlangen ausgeschrieben:

Foto-Szene-Metropolregion-Nürnberg 2011

Das Thema lautet Städtebau und urbaner Raum, womit das Thema Architektur aufgegriffen wird, wobei die Betonung auf den Bereichen Stadtplätze, Stadtoasen und Stadtverkehr liegt.

Der Einsendeschluss ist der 30. Juni 2011.

Für mich mal wieder eine Gelegenheit, sofern es die Zeit erlaubt, die eine oder andere Fotografie auf DINA4 entwickeln zu lassen, eine Auswahl zu treffen und einzureichen.

Sogleich ist dies auch ein Aufruf an meine Nürnberger Blogger-Kollegen, ebenfalls an diesem Fotowettbewerb teilzunehmen! Also hopp, auf! :)