Schlagwort-Archive: Inspiration

Reiseinspiration für die nächsten 2-3 Leben

Nach dem Urlaub ist bekanntlich vor dem Urlaub. Kaum ist die letzte Reise etwas in die Vergangenheit gerückt, träumt man schon von dem nächsten Ziel… Wellenreiten in Portugal, Besuch von Angkor Wat in Kambodscha oder doch nochmal Kalifornien, weil es so schön war und es noch so viel zu entdecken gibt?

Um mir das Leben noch weiter zu erschweren, bestellte ich mir kürzlich das Buch Lonely Planet’s Ultimate Travelist (Lonely Planet General Reference)
(Affiliate Link). Und ich muss sagen, es macht einfach Spaß die vorgestellten 500 Traumziele gedanklich zu bereisen. Orte, an denen man schon einmal gewesen ist wecken Erinnerungen. Andere Orte wiederum, die man schon immer besuchen möchte lösen tiefes Fernweh aus. Quasi genau das richtige Buch für den grauen kalten November…

Blind aufgeschlagen, Twelve Apostels im Süden von Australien – bereits gewesen – war toll die Great Ocean Road entlang zu cruisen..
Noch einmal Blind aufgeschlagen, Everest Base Camp, yeah, wäre super, aber nein.. Noch einmal… Gullfoss Thunderous falls in Iceland – auf jeden Fall… wann gehts endlich nach Island?!

Tolles Buch. Wird mir sicherlich noch viele Gedankenausflüge liefern und hoffentlich auch das nächste Urlaubsziel.. vielleicht doch Chile oder Nepal oder…

Inspirationsquellen in Richtung Fashionfotografie

Gestern bloggte ich ja bereits über meine ersten Gehversuche in der Fashionfotografie, sprich das Fotografieren von Modells, in der die Mode und die Darstellung in einer entsprechenden Umgebung im Vordergrund steht. Heute möchte ich euch eine handvoll Internetseiten vorstellen, die ich gerne hin und wieder in Bezug auf Mode-, Fashion- und Peoplefotografie im Allgemeinen besuche.

* Als erstes möchte ich an dieser Stelle Feaverish Photography Blog nennen, den der Hendrik bereits am vergangenen Dienstag in seinem Blog hkfotografie.de als eine seiner Inspirationsquellen vorgestellt hatte. Aaron, der Fotograf hinter Feaverish Photography, stellt auf seinem Blog ausgewählte Werke anderer Fotografen vor und das ohne viel blahblah, sondern mit vielen großen Bildern die genau meinen Geschmack treffen! :)

* Eine Seite, die ich schon etwas länger kenne und öfters mal durchstöbere ist LOOKBOOK.nu. Menschen aus der Ganzen Welt könne sich da ein Profil anlegen und in Form von Bilder ihre Mode, so wie sie sie auf der Straße tragen, vorstellen. Die Technik hinter den Fotos ist eher schlicht und einfach, die Aussagekraft und Bildwirkung aber dennoch irgendwie enorm. Finde ich sehr cool! Ein Besuch mit etwas Zeit lohnt sich! :)

* Ebenfalls neuentdeckt habe ich Fuck Yeah, Fashion Photography. Dominik pickt sich von verschiedenen Mode- und Fashion-Seiten Bilder heraus und verlinkt diese über seinen Tumblr-Blog. Klasse und auch da finden sich viele interessante Inspirationen zu dieser Thematik.

* Kürzlich bin ich auf der Suche nach einem Online-Shop für Herrenmode auf der Internetseite von louissayn.de gelandet. Das besondere, neben den verschiedenen Produkten die dort angeboten werden gibt es auch die Möglichkeit (rechts oben neben ‚Produkte‘), sich komplette Outfits anzeigen zu lassen – die fotografische Umsetzung/Qualität der dargestellten Bilder ist in meinen Augen sehr gelungen – Modefotografie vom Feinsten.

* Desweiteren darf der Fashion Photography Blog in keinem Feedreader fehlen, der sich für diese Richtung der Fotografie interessiert. Lesenwert!

* Geniale Bilder finden sich auch in den Online-Magazinen „photography magazine“ und „A fashion magazin*“ auf der Internetseite mooncruise*. Super gemacht!

Und dann gibt es noch zahlreiche Portfolios bekannter Fotografen, flickr und viele weitere Quellen… Diese Liste ließe sich sicherlich endlos fortsetzen… aber vielleicht kennst auch DU noch die eine oder andere Seite zum Thema Fashion- und Modefotografie die man unbedingt kennen sollte?

Inspirationsquellen (1): The Big Picture

Diesen Artikel habe ich ursprünglich in meinem Blog blog.jakuuub.de veröffentlicht, möchte ihn aber einer breiteren Leserschaft zur Verfügung stellen. Weitere Artikel zum Thema Inspirationsquellen werden folgen.

Inspiration ist oftmals ein schwieriger Weg. Ich möchte die Gelegenheit nutzen und hier in loser Reihenfolge Inspirationsquellen fürs Fotomachen vorstellen. Das können Blogs, Filme, Handlungen, Stimmungen, Musik oder andere Dinge sein.

Anfangen möchte ich mit einer großartigen Webseite. The Big Picture ist ein Fotoblog der Zeitung Boston Globe bzw. der Webseite boston.com. Alan Taylor stellt hier dreimal pro Woche Fotos zu einem speziellen (und meistens aktuellen) Thema zusammen und liefert Hintergrundinformationen. Die Fotos sammelt er von Nachrichtenagenturen (z.B. AP und Reuters), freien Quellen und Privatpersonen.  Themenschwerpunkte sind nach eigener Aussage „current events, lesser-known stories and, well, just about anything that comes across the wire that looks really interesting“.

The Big Picture funktioniert übrigens wunderbar mit der Firefox-Erweiterung Cooliris. Diese ermöglicht bequemes und bildschirmfüllendes Betrachten von Fotos im Internet, quasi als Diashow.

Auch für Nicht-Fotografen ist The Big Picture sehr zu empfehlen. Solche hochwertigen und hochauflösenden Fotos findet man auf den Mainstream-Nachrichtenportalen selten.

Hier ein paar meiner Fundstücke, die aus rechtlichen Gründen hier nicht einbinde, sondern nur verlinke:

In Afghanistan, Part Two

Greenland

Human landscapes from above

Besonders interessant ist diese Seite auch deswegen, weil die Fotos von vielen Fotografen auf der ganzen Welt stammen. Es treffen also viele Stile aufeinander, die immer wieder spannende Ideen liefern. Darüber hinaus lernt man dank der Untertitel viel über die Welt und die aktuellen Ereignisse. Ich wünsche viel Spaß und freue mich auf Kommentare. Was inspiriert Euch?

Nachtrag:
Olli hat bereits im November einmal auf The Big Picture hingewiesen und auf tolle ISS-Fotos verlinkt.

Wie lasst ihr euch inspirieren?

Ich lass mich gerne von anderen Fotografen und ihren Werken inspirieren. Es ist einfach großartig, wieviel tolle Fotografien im Netz zu finden sind. Dabei finde ich neue Motiv-Ideen und lerne mit jedem Bild dazu: Komposition, Farben, Inszenierung, Licht usw…

Das Internet ist mit seiner unerschöpflichen Menge an verfügbaren Bildern Segen und Fluch zugleich. Die Überauswahl macht es manchmal schwer die guten, inspirierenden Bilder zu finden. Eine regelrechte Suche nach der Nadel im Heuhaufen :-)

.

Wie macht Ihr das?

Ich hab für mich neben Fotosharingseiten wie Flickr und Fotoblogs vor allem StumbleUpon als ein tolles Tool für diesen Zweck entdeckt. Ich nutze StumbleUpon schon länger um neue Webseiten zu entdecken aber die Bilderfunktion hab ich erst ganz neu entdeckt und die ist wirklich genial.

Über sechs Millionen Stumble User „entdecken“ und bewerten ständig neue Bilder, kategorisieren diese und verschlagworten sie sogar teilweise. Man kann entweder aktiv teilnehmen oder man bleibt passiv und „stumbelt“ einfach durch die Bilder. Das geht besonders einfach, da man nur einen Button klicken muss: „Stumble!“ und schon  bekommt man das nächste Bild angezeigt. Gefällt einem das Bild, klickt man „I like it“, gefällt es mal nicht kann man negativ bewerten oder einfach weiter-stumbeln. Nach diesem Prinzip kann man sich durch unzählige Webseiten, Bilder und Videos wühlen und bekommt viele tolle Empfehlungen auf die man sonst nie gekommen wäre.

Das besondere an Stumble ist, dass es mitlernt. Alle eigenen Bewertungen werden gespeichert und definieren den eigenen Geschmack. Um so länger man es also nutzt, desto besser funktioniert es.

Wie es sich für eine Community gehört, kann man dort auch „Freund“ werden oder den Favoriten anderer User „folgen“. Findet man also andere User, die den eigenen Interessen oder dem eigenen Geschmack sehr ähneln, kann man diesen folgen und bekommt deren Empfehlungen bevorzugt angezeigt.

Würde mich freuen den ein oder anderen von Euch dort bald anzutreffen. Oli und ich haben dort schon ein Profil. Martin Gommel von Kwerfeldein ist auch mit von der Partie.

Einen Haken hat die Sache. Stumble funktioniert (zumindest noch) nur mit einer Browser-Toolbar. Ich kann solche Toolbars eigentlich nicht ausstehen, aber Stumble ist einfach so nützlich und gut, dass das die erste und bisher einzige Toolbar ist, die ich sei Jahren als erstes in meine Browser installiere.

Nochmal meine Frage vom Anfang: Wie findet ihr neue, inspirierende Werke? Habt Ihr auch spezielle Tools oder Webseiten? Freue mich auf Euer Feedback!

Weitergehende Links: