DJI Mavic Mini – darauf habe ich gewartet

Im August hatte ich mir über grover.com die Drohne Mavic Air von DJI gemietet, um einmal die Möglichkeiten solch einer Drohne auszuprobieren und, um den Dienst an sich zu testen. Kurz um, ich war begeistert – einmal vom Dienst grover.com, ohne Stress sich mal ein Gadget zu mieten und einmal von der Mavic Air selbst. Es ist super einfach die Drohne zu steuern, spannende Videoaufnahmen zu erstellen oder Fotos von einem ungewohnten Blickwinkel zu erhalten. Allerdings hatte ich mich gleichzeitig auch tiefergehend mit dem Thema Drohnen in Deutschland beschäftigt und verlor dann auch wieder ein wenig das Interesse, da es so unglaublich viele Einschränkungen gibt – zu Recht, Sicherheit geht nun mal vor.

Damals hegte ich den Wunsch, es müsste eine Drohne mit ähnlichen Eigenschaften wie die Mavic Air geben, nur eben unterhalb der 250 Gramm Grenze…

Voila, heute ist es soweit. DJI hat die Mavic Mini veröffentlicht mit Spezifikationen die sich sehen lassen kann. Und das wichtigste, sie wiegt nur 249 Gramm.. wuhuuu!

Und dieses Video, das ich entdeckt habe, gibt einen ganz guten Überblick aller Funktionen:

Werde dieses Thema auf jeden Fall weiter verfolgen. Aus meiner Sicht stellt die DJI Mavic Mini einen guten Kompromiss dar zu einer Mavic Pro 2, die zwar qualitativ hochwertige Foto- und Videoaufnahmen liefert, aber man dafür nirgends starten lassen kann (*übertrieben ausgedrückt).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.