FPV Racing Drones – eine völlig eigene Art von Videos

Ich bin oft sprachlos von den Videos die von FPV Racing Drones stammen. Sie ermöglichen eine völlig eigene Art von Aufnahmen, wie unglaublich schnelle Flüge durch Parkhäuser oder mitreißende Actionszenen – Videos einer DJI Mavic gleichen dagegen eher einer Kaffeefahrt.

Aber gut, dafür kann jedermann eine DJI Mavic von der ersten Stunde an relativ sicher steuern, wogegen eine FPV Racing Drohne hunderte von Stunden Training bedarf.

FPV steht hier für “First Person View”, sprich der Pilot sieht über eine VR-Brille das Bild aus der Sicht der Drohne die er steuert. Die Drohnen selbst ist meist selbst zusammengebaut und auf Leistung optimiert, um möglichst wendige und genaue Manöver zu ermöglichen. Fly Home, Landeautomatik oder automatische Hinderniserkennung – Fehlanzeige! Dies macht das Ganze zu einem sehr anspruchsvollem und zeitintensiven Hobby.

Nachfolgend habe ich einige Videos von Drohnenpiloten verlinkt, die ich gerne mit euch teilen möchte. Als erstes von “Tomz FPV” (auf seinem YouTube Kanal finden sich noch weitere tolle Actionsportvideos):

Als zweites von “Johnny FPV” mit einer Sammlung von unglaublichen und wunderschönen Szenen (Interessant: Johnny postet zu seinen Videos immer detailliert das Equipment, das er für seinen Flug verwendet hatte):

Als drittes “Le Drib”, unglaubliche Beherrschung der Technik… einmal so eine Drohne steuern zu können… seufz…

Und noch ein weiteres sehr sehenswertes Video von Sam Kolder:

Und zum Schluss ein super interessanter Einblick von “sawyerhartman”, wie er den Zugang in das neue Hobby “FPV Racing Drone” sucht und nach längerer Zeit und viel Aufwand auch findet.

Ich starte jetzt einfach mal mit einer DJI Mavic Mini Drohne und gucke wohin mich die Reise führt.  :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.