Bildstabilisator (IS) im Test

Hallo zusammen,

nachdem ich mich nun doch für ein etwas kleineres Objektiv entschieden hab, da ein L-Zoom mit Bildstabilisator bei mir einfach nicht stark genug ausgenutzt werden würde, hab ich direkt mal den IS meines 55-250mm IS getestet.

Hier ein Beispielbild:

250mm ohne IS

Das gleiche Bild noch mit eingeschaltetem Bildstabilisator:

250mm mit IS

Beide Bilder mit gleichen Daten: 250mm; f/5.6; 1/6s; ISO400

Ich hab mich bei beiden Bildern leicht am Fensterbrett abgestützt, aber ich finds trotzdem beachtlich, was man bei den schlechten Lichtverhältnissen in meinem Zimmer rausholen kann.

Gruß Alex 😉

Dieser Beitrag wurde unter Technik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf Bildstabilisator (IS) im Test

  1. Olli sagt:

    wow, echt beachtlich, was man mit Hilfe eines Bildstabilisators noch rausholen kann. 1/6 sec ist schon lange. 🙂

    Kein Wunder, dass ich mit meinem 250 mm ohne IS kein scharfes Bild hinbekomme.

  2. bee sagt:

    Ich bin beeindruckt.

  3. Ben-Inside sagt:

    Ich liebe mein 55-250mm IS und kann mir gar nicht mehr die Bilder des Kit-Objektivs anschauen (wurde jetzt aber endlich ausgetauscht :D). Die Bilder sind durch die Bank weg gestochen scharf.

  4. Ruth sagt:

    so drastisch habe ich mir das gar nicht vorgestellt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.