15 Bilder vom Weekendtrip – München/Karwendel/Walchensee

Wie so manch ein Leser weiß, verbrachte ich das vergangene Wochenende in München um unter anderem die Austellung von William Eggleston zu besuchen und diese Ausstellung ist wirklich sehenswert. Anfangs denkt man sich, man sind diese Bilder banal – das kann ich auch. Aber wer die Hintergründe von Williams Ansichten, die Art zu fotografieren und die besondere Form der Bildentwicklung kennt, der weiß wie genial dann doch die Bilder sind. Manche Bilder erschließen sich erst bei längerer Betrachtungszeit. Sehr genial. Cool auch, anschließend traf ich noch Herrn Q., der Mitbetreiber vom Blog www.zuckersuess-und-bitter.de. Sehr cool. Wann bist du mal in Nürnberg?  😉

Inspiriert von der Ausstellung zog ich anschließend durch die Stadt und schoss wirre seltsame aber auch in meinen Augen coole Fotos. Eine kleine Auswahl von den Ergebnissen dieses Wochenendes möchte ich nun hier vorstellen..

Über Oliver Schaef

Initator und hauptverantwortliche Person hinter dem Blog fotolism.us. Weitere Informationen über mich. Besucht auch meinen Photoblog: www.3ey.es und folgt mir auf Twitter. Danke! :)
Dieser Beitrag wurde unter Bildpräsentation abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten auf 15 Bilder vom Weekendtrip – München/Karwendel/Walchensee

  1. Sophia sagt:

    Whoa, Olli. Da sind mal wieder ne Menge atemberaubende Bilder dabei! Ich glaub das 10., das mit dem schiefen Berg, ist mein Lieblingsbild.
    Hut ab!

  2. Patrick L. sagt:

    Schöne Ftos, muss schon sagen. 😛 So eine Ausstellung ist natürlich auch nicht verkehrt um Inspiration zu bekommen.

    Eine Frage: Mit welchen Einstellungen hast du das vorletzte Bild geschossen?(voralpen)

    Gruß,
    Patrick

  3. Dominik sagt:

    sehr feines dabei (: na gott sei dank warste am freitag nicht in nürnberg

  4. Olli sagt:

    Freut mich, wenn euch die Bilder gefallen! 😀

    @Sophia ich mag den schiefen Berg auch, passt irgendwie. 🙂
    @Patrick kloar, hier sind die Einstellungen: 1/320 sec, f11, ISO 100, 10mm 🙂 Was ich nicht verstehe, ist, dass es da keine Lensflare gab – um so schöner! 🙂

  5. Herr Q. sagt:

    Der Ente werfe ich vor, dass dich Eggelston bei ihr inspiriert hat.
    Das leichte Anschneiden von dem roten Surfer, ist das zufällig? 😉
    Bei dem Schilderbild bin ich mir nicht sicher, ob es da fremde Einflüsse gab.
    Die Landschafts- und Stadtfotos haben weiterhin deinen Stil.
    Schiefer Berghang, ein typisches Bild, welches mehr Betrachtung verlangt. Hervorragend.

    ps: Das ich Betreiber des Blogs wäre, sei ist mir neu, der Status ist „lediglich“ 50% Mitautor.

  6. mahom sagt:

    Hey Oli,
    da hast dich ja wieder ganz schöne ausgelassen bei den Shoots und vorallem der Bearbeitung. Bei einigen sehr Mutig. Da gefällts, bei einigen gefällts mir weniger. Ist halt geschmackssache.

  7. Olli sagt:

    @Herr Q. danke für deinen comment; habs korrigiert, "Mitbetreiber" 🙂
    @mahom gerne würde ich mit dir mal die Bilder durchgehen und darüber reden. Zeit, Lust?

  8. Torsten sagt:

    coole bilder, vorallem die torkelnde gans finde ich geil 😉

  9. mahom sagt:

    @Oli Klar, können wir gerne machen. icq, skype, …

  10. Marcel sagt:

    Die Welt ist klein. Letztes Wochenende war ich auch in München, ebenfalls für Fotoausstellungen (Eggelston und Magnum's First) und war tatsächlich am Samstag gegen 14 Uhr im Haus der Kunst. Hätte ich mal in der Woche davor Zeit zum Blogs lesen gehabt, dann hätte ich auch Hallo gesagt. So bin ich wohl einfach an dir vorbei gelaufen 🙂 .
    Und diese Vögel (ist das jetzt eine Ente oder eine Gans?) hab ich im Englischen Garten auch versucht zu fotografieren. Wollten bei mir aber nicht so recht …

  11. ruth sagt:

    Am besten gefällt mir die Gesamtansicht von allen 10, weil die Mischung so witzig ist. Am Farbrad hast ja auch ein wenig gedreht 😉 gefällt mir gut. Wie waren die Ausstellungen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.