Archiv der Kategorie: Wordpress

Anpassungen und Veränderungen am Blog fotolism.us

Mit dem Wechsel auf WordPress 3.0 entschloss ich mich damals sogleich und sehr spontan auch auf das mit ausgelieferte Default Theme „Twenty Ten“ zu wechseln. Dieser Schritt ging schnell und problemlos… Bild hochgeladen, Hintergrundfarbe gesetzt, Menüpunkte definiert und fertig. Natürlich war es nicht wirklich fertig… die persönliche Note fehlte noch voll und ganz. Vor allem dann, als viele andere Blogger sich ebenfalls dazu entschlossen, dieses Default Theme als ihr Theme ihrer Wahl zu verwenden…

Für mich stand damals fest, ein neues Theme muss her, denn die Ladezeiten meines vorherigen Designs waren mehr als grausig. „Twenty Ten“ erfüllte genau meine Ansprüche an ein aufgeräumtes sauberes Theme ohne viel schnickschnack. Zu den geplanten Detailanpassungen und der persönlichen Note des Blogs kam es bislang nie. Gestern Abend fand ich endlich mal die Luft und habe in einer Nachtaktion ein kleines einfaches Logo erstellt, welches angelehnt an meinem vorherigen Design ist. Die 1/4-Sonnenblume, die sich in Twitter, im Favicon und in Facebook wieder findet, ist natürlich Teil dieses Logos. Ich bin jetzt kein Designer, bin aber dennoch sehr zufrieden mit diesem Ergebnis.

Am CSS des Menüs habe ich ebenfalls etwas geschraubt. Auch habe ich das Bild überarbeitet. Allerdings bin ich mir noch etwas unschlüssig, welche Art von Bilder ich an dieser Stelle zeigen möchte – ob bunte knallige Bildausschnitte oder doch eher etwas dezentes in b/w? Da wird es bestimmt zukünftig immer wieder Änderungen geben. :-) Wem es aufgefallen ist, der Hintergrund ist jetzt komplett weiß und nicht mehr schwarz – sieht nun irgendwie offener und freundlicher aus, oder?

Wie ist eigentlich eure Erfahrung mit dem Tweet This-Button (twitter), dem I like-Button (facebook) und dem flattr-Button? Oft habe ich das Gefühl, dass sie mir keinen besonderen Mehrwert liefern, außer dass sich die Ladezeiten erhöhen. Klar ist es schön zu sehen, dass ein Artikel ge-like-ed wird, aber ein Kommentar mit einer kurzen Meinung wäre mir persönlich doch 100mal lieber als ein stumpfer Klick auf die Datenkrake Facebook. Der Tweet-This-Button macht es einem Leser schon sehr einfach, schnell mal diesen Artikel zu twittern, wird aber meiner Meinung nach viel zu selten dazu auch genutzt, aber ich darf mich nicht beschweren, bei anderen Blogs klicke ich auch viel zu selten mal drauf. :-/ Und zu flattr, naja, da braucht man schon eine größere Reichweite, um einen kleinen Lohn von diesem geldhin- und hergeschiebe zu erhalten – Wer von euch nutzt überhaupt flattr? – Hab testweise mal diesen Button eingeblendet – wer war eigentlich die eine Person, die einmal darauf geklickt hatte? Meinen ganz persönlichen Dank an dieser Stelle! ;-)

Desweiteren fällt mir es immer schwerer, aus freien Stücken zu Bloggen… die viel zu knappe Freizeit nutze ich dann doch lieber dazu, um es mit meinem Hobby Nr. 1, dem Fotografieren, auszufüllen. Ich liebe es meine Erfahrungen und Gedanken durch meinen Blog mit euch zu teilen, aber die meisten Erkenntnisse schaffen es nicht zu einem Artikel. Hierzu hatte ich mir auch bereits ein paar Gedanken gemacht, um mir das Ganze etwas zu versüßen, einen positiven Effekt daraus zu ziehen und habe mich dazu entschlossen, etwas mit Werbung zu experimentieren. Zumindest sollten die monatlichen Kosten meines Servers gedeckt sein, aber selbst das ist schon schwierig. Hier und da wird mal ein kleiner Werbeblock zu sehen sein… wer sich daran gestört fühlt, dem lasse ich gerne mein Paypal zu kommen. :) *scherz

Jetzt werden die Tage so allmählich ungemütlicher und werde sicherlich hier und da mehr Zeit für meinen Blog finden. Vielen Dank fürs Lesen, einen schönen Sonntag Abend noch!

Oliver Schäf

Der 300ste Artikel… Anlass für ein neues Design

Letzte Woche hatte ich zufällig bemerkt, dass der nächste Artikel der hier erscheint, mein 300ster wird. Ein schöne Zahl worauf ich unbedingt hinweisen wollte… jedoch fiel mir nichts ein, was ich dazu schreiben könnte.

Ein Tag später wurde WordPress 3.0 veröffentlicht. Dies veranlasste mich, doch mal an einem Design-Wechsel nachzudenken. Kurz um, ich reaktiverte meinen MAMP-Server (MacOSX Apache MySQL PHP) auf meinem Macbook, richtete meine Umgebung ein, wie ich sie auch auf meinem Webserver am laufen habe… testete nebenbei erfolgreich mein Backupkonzept und bog die Domain fotolism.us in der ‚/etc/hosts‘ auf meinem localhost um. So konnte ich in Ruhe mein WordPress auf die Version 3.0 bringen und austesten, ohne Angst haben zu müssen, dass mein Blog im Internet irgendeinen Unfug treibt. :)

Testweise aktivierte ich auch das neue Default-Wordpress-Theme „twentyten“ und war schlichtweg fasziniert von der Einfachheit, dem Design und dem großen Funktionsumfang. Ich mochte mein vorheriges Design irgendwie und doch wollte ich schon lange das Theme komplett neu gestalten, da ich mit fiese Probleme zu kämpfen hatte. Gestern Abend, ehr so nebenbei, bastelte ich ein wenig am neuem Default-Theme. Schnell wurde mir bewusst, das ist es… die Menüpunkte waren schnell definiert, die Widgets gesetzt, viele alte speicherhungrige Plugins gelöscht und ein paar neue Features eingebaut.

Im Großem und Ganzen bin ich sehr zufrieden auf meinem „Nebenbei“-Umsetzung.

Mein Headerbild zeigt übrigends den Chobe-River in Botswana während des Sonnenuntergangs. Ich denke, je nach Stimmung werde ich jetzt öfters mal das Bild und auch die Hintergrundfarbe ändern.. sind nur paar Mausklicks. Also bitte nicht wundern! :)

Natürlich interessiert mich auch euer Feedback! Gefällt euch dieses Design besser als das vorherige?

Vielen Dank! :)
Olli

Weitere Anpassungen auf fotolism.us

Neben den neuen Feedback-Button habe ich nun noch weitere Anpassungen vorgenommen.

  • Rechts an der Seite fallen jetzt deutlich drei neue Buttons auf – unser RSS-Feed, unsere Tweets (nur Blogposts) und unsere Flickr-Gruppe.
  • Neu ist auch, dass man mit einem Klick auf den Author-Name eines Artikel mit Hilfe des Plugins Author-Exposed
  • weitere Informationen zum Verfasser erhält.

  • Lässt man sich nun einen Artikel anzeigen findet man auch am Ende nähere Informationen zum Autor
  • Unter Kontakt habe ich das Plugin cforms mit Contact Form 7 ersetzt – ist nicht so aufgeblasen und reicht völlig aus.
  • Habe die Post-Ratings rausgenommen – kaum jemand bewertet einen Post.
  • Habe Bloggeralm-, Pagerank-, RSS-Feed-Gschmarri-Buttons entfernt – haben keinen positiven Effekt auf den Google Pagerank etc.
  • und noch einige Kleinigkeiten…

Falls Euch irgendwas komisch vorkommen sollte, bitte sagt kurz bescheid! :)

Danke,
Olli