Schlagwort-Archive: Nachts

beleuchtetes Treppenhaus in Leipzig

Wie Ihr in meinem Blog nachlesen könnt, verbrachte ich das letzte Wochenende in Leipzig und Umgebung. In diesen paar Tagen entstanden einige Bilder, die ich hier näher vorstellen möchte. Damit möchte ich den Grundgedanken dieses Gemeinschaftsbloges, durch die Erfahrung anderer zu lernen, mal wieder auf frischen.

Den Anfang macht folgendes Bild:

Beleuchtetes Treppenhaus

Beleuchtetes Treppenhaus

Dieses Bild zeigt ein beleuchtetes Treppenhaus in der Innenstadt von Leipzig. Die Besonderheit ist, dass die Umgebung nahe zu dunkel war und das Licht des Treppenhause grünlich strahlte. Lediglich eine Straßenlaterne links unten störte, welche ich per EBV entfernte.

Gerade Nachts ziehe ich gerne mit meinem lichtstarken Objektiv, ein Canon 50mm 1.4, durch die Straßen. Auch bei diesem Bild kam es zum Einsatz. Folgende Werte wählte ich:

Brennweite: 50 mm
Blende: f 1,4
Belichtungszeit: 1/30 sec
ISO: 400

.

Ich gebe zu, dass diese Belichtungszeit aus Freihand schon sehr sportlich ist. Das Bild ist jetzt auch nicht gestochen scharf, wollte aber das Rauschen so weit wie möglich vermeiden und die leichte Bewegungsunschärfe stört mich persönlich jetzt weniger.

Der Vorteil dieser Jahreszeit ist, dass man nicht ewig warten muss
bis es stockfinster ist.

.

Wie ist Eure Meinung zu diesem Bild?

Langzeitbelichtung einer Rolltreppe -> cooler Effekt

Auf der Suche nach Motive stieß ich Nachts in Barcelona auf diese kaum beleuchtete Rolltreppe. Ich sah mir diese so an und versuchte mir vorzustellen, wie diese denn Aussieht, wenn man Sie mit einer höheren Belichtungszeit fotografiert.

Das Ergebnis hat meine Erwartungen übertroffen… aus der Rolltreppe wurde eine Rutsche?! =)

[singlepic=139,266,400]

Kamera-Einstellungen:

Lens: 18 mm
Aperture: f 6,5
Shutter: 2,5 sec
ISO: 100

Cloning myself – Spielen mit der Langzeitbelichtung

Heute möchte ich auch noch ein Bild vorstellen und näher beschreiben:

Cloning myself - Langzeitbelichtung

Cloning myself - Langzeitbelichtung

Dieses Foto entstand bei einer abendlichen Fototour gemeinsam mit Fotolist Thomas. Wir trafen uns an dieser Stelle Google-Maps-Point und fotografierten den Sonnenuntergang, den Fernsehturm, den Mond, die Stadt… alles… irgendwann kam ich auf die Idee mal wieder mit dem Licht zu spielen und holte meine Taschenlampe aus dem Rucksack. Es entstanden witzige Bilder während diesen Shots. Wir experimentierten eine ganze Zeit, bis Thomas die Idee zu diesem Foto hatte… das besondere, mit dem Auto kann man diesen Hügel nicht hochfahren, mit dem Motorrad aber kein Problem. Thomas schaltete sein Fernlicht des Motorrads ein, der Hügel war hell beleuchtet. Bereits beim zweiten Versuch hatten wir den dreh raus… ich stellte mich in Position. Per Fernbedienung löste ich aus. 30 Sekunden Belichtung. Ich gab Anweisung wann Thomas sein Fernlicht einschalten kann… dann zählten wir gemeinsam bis drei, Licht aus, ich sprang 2 Meter weiter, blieb ruhig stehen, 3 Sekunden Licht wieder an, wieder aus… ich sprang weiter.. und das, bis die 30 Sekunden vorbei waren… :)

Kamera-Einstellungen:

Lens: 10 mm
Aperture: f 9
Shutter: 30 sec
ISO: 100

Möchte gerne mal wieder Nachts losziehen… alleine ist irgendwie langweilig, wer ist dabei?

Die Skylines dieser Welt – Venedig

So ich musste jetzt auch tief im Archiv rumwühlen, bis ich etwas passendes zu diesem Thema gefunden habe!
Dies ist eine der Skylines von Venedig. Klar ist da jetzt nicht der Markusplatz drauf aber es war gerade in diesem Teil von wenig nix los und das kommt schon eher selten vor! Das Bild entstand letztes Jahr. Ich hatte keine Stativ dabei und meine Kamera war auch keine Spiegelreflex aber das Ergebnis kann sich doch sehen lassen, oder?

Venedig

Venedig

Kamera (OLYMPUS-C5050Z)-Einstellungen:

lens: f/1.8
Aperture: keine Ahnung
Shutter: zwischen 3-10 sec
ISO: 151

Die Skylines dieser Welt – Singapore

Drei Tage verbrachte ich in dieser lebendigen Stadt in der Nähe des Äquators. Die schwüle tropische Hitze, die klimatisierten Räume und der Drang, die ganze zu Stadt zu entdecken… das ist schon sehr anstrengend. Um so schöner war es, Nachts auf Fototour zu gehen. Es war ruhiger, die Luft war angenehmer und das Stadtbild einfach nur fantastisch:

Singapore

Singapore

Für eine ausreichende Tiefenschärfe wählte ich eine kleine Blende. Entsprechend hoch war die Belichtungszeit, was zu diesem Effekt mit dem ruhigen Wasser und den Wolken führte.

Kamera-Einstellungen:

Lens: 23 mm
Aperture: f 14
Shutter: 30 sec
ISO: 100

 

Ahhh… mir gehen allmählich die Bilder der „Skylines dieser Welt“ aus… entweder ich setze mich in den nächsten Flieger irgendwohin oder aber, diese Reihe geht so langsam zu Ende… außer, Ihr habt noch Bilder die mit in diese Reihe passen!! :)