Auflösung: Fotothema März

Liebe Leser,

das Fotothema für den Monat März lautete:

“Essen”

Ihr habt noch nie etwas zu essen fotografiert? Wäre das nicht jetzt eine super Gelegenheit? 🙂

Wir würden gerne alles sehen was zum Thema „Essen“ passt. Entweder die Nahrung selbst,  etwas das man zum essen braucht oder vielleicht ganz was anderes? Hauptsache es ist mit dem Thema in Verbindung zu bringen. Kreativität ist gefragt!

Das Thema ist durch eine Fotosession von Olli, Ingo und mir entstanden. Von Ingo organisiert bekamen wir ein paar leckere Speisen vorgesetzt welche wir versuchten so gut wie möglich abzulichten. Ein kleines Beispiel zur Inspiration:

img_4743

Wie könnt Ihr euch beteiligen?

  • mit bis zu drei Bilder
  • maximale Kantenlänge 500px
  • per E-Mail an fotothema@fotolism.us
  • oder per Link zum Bild über Kommentar
  • oder per Upload in unsere Flickr-Gruppe, aber bitte mit einem kurzen Hinweis zum Fotothema

Sooo, hier kommt der Abschluss unseres Fotothemas. Mein eigenes Bild habe ich ja schon in den Artikel eingebaut, deshalb kommt von mir nichts mehr. An alle andere ein Dankeschön fürs mitmachen.

Los gehts mit Chris:

chris

Zwei Beiträge von Pascal:

That's A Composition!

Dinner

Und ein süßer Beitrag ebenfalls über Flickr von DigiPsycho:

Mousse

Olli himself 🙂

essen

essen-3

essen-2

Und, absolut erwähnenswert, zu diesem Fotothema „Essen“ sind noch eine Reihe weiterer Artikel entstanden:

  • Fotolist Ingo hatte etwas von unserem Fotoshooting erzählt und einige Bilder gezeigt
  • Fotolistin Ruth hat auf ihrem Blog Ihre Ergebnisse präsentiert
  • Fotolist Thomas hat mit seinen verfügbaren Mitteln versucht die Enstehung seiner Pizza festzuhalten und dabei festgestellt, dass es gar nicht so einfach ist.
  • .
    Viele Grüße,
    Fotolist Gerhard

    Dieser Beitrag wurde unter Fotothema des Monats abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

    11 Antworten auf Auflösung: Fotothema März

    1. mahom sagt:

      Hey super, ein neues Thema.

      Aber Essens-bilder hab ich keine. Muss mich doch ans Essen halten. Prioritäten setzen, eben. Aber ich geb mir mühe.

    2. Olli sagt:

      @mahom ist doch eine Herausforderung! 🙂
      @.chris danke für deinen Farbenfrohen Beitrag! 😀

    3. Ruth sagt:

      das ist wirklich ein anspruchsvolles thema. Ich habe einmal einen Flyer für eine Frittierfettentsorgungsfirma (ja gibt es *g*) gestaltet. Dort mußten Fritten als Foto vorne drauf. Ich habe eine ganze Weile experimentiert bis ich ein gutes Foto hatte. (digitale Bildquellen gab es zu der Zeit kaum). Von den fertig gebackenen Pommes bis zu tiefgerfrorenen habe ich alles benutzt. am besten kamen nachher tiefgefrorene, die ich in gelbe Lasurfarbe getaucht hatte 😉
      .. habe im Moment irgendwie fotopause..
      aber den link habe ich noch zu verteilen:
      http://veganyumyum.com/2008/09/food-photography-for-bloggers/

    4. Pascal sagt:

      Coole Idee fürs Thema! Hier mein Beitrag (nicht sooo ernst nehmen ;):

      http://www.flickr.com/photos/killercup/3177239073/in/pool-fotolismus/

    5. danke @Pascal für deinen Beitrag – sieht doch verdammt cool aus dein Brötchen, ist zum Reinbeisen! 😉

    6. Clickpix sagt:

      Mhhhmm…sieht das lecker aus!
      Feine Arbeiten!

    7. Ruth sagt:

      Lecker Tomatensuppe 🙂 der schwarze Hontergrund kommt gut.
      Danke für dieses Thema und die Erwähnung meiner Versuche. es war eine prima Anregung die Studiolampen mal auszuprobieren, die ich dem Ausmisten unseres Büros verdanke und mit einem:. da haste bekam … und es hat sehr viel Spaß gemacht (ich werde es wieder tun :))
      und jetzt ab in die Osterferien …

    8. Florian sagt:

      Die Bilder von Pascal sind super. Den Rest würde ich nicht essen wollen 🙂

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.