Eindrücke von der Vernissage „WEISSES GOLD“, eine Ausstellung in der Zentrifuge

Vergangenen Freitag besuchte ich die Vernissage von WEISSES GOLD: Über das Verschwinden einer Porzellanfabrik + andere Meraviglien der Künstlerin Susanne Neumann in der Zentrifuge, hier in Nürnberg.

Es gab viel zu entdecken und besonders nach der umfassenden und ausführlichen Einführung durch Frau Dr. phil. Gabriela Blumer Kamp sah man diese Installation, dieses Projekt mit völlig anderen Augen. Ein Projekt, die eine von 2006 bis 2008 abgerissene Porzellanfabrik bei Bayreuth wieder zum Leben erwecken lässt. Ein Projekt, das ein Zeichen setzt für eine Fabrik deren Niedergang für eine gesamte Region sehr tragisch gewesen war. Eine Ausstellung, die Objekte zeigt, die während der Abrissarbeiten noch gerettet werden konnten und dies in den Räumlichkeiten der ehemaligen AEG, was in einer gewissen Art und Weise doch eine Verbindung schafft.

Weitere Hintergründe und Details zu dieser Ausstellung findet ihr auf der Seite der Zentrifuge. Ein Besuch lohnt sich und Kamera nicht vergessen – es gibt viele kleine Details zu entdecken! :)

Nachfolgend könnt ihr einige Eindrücke sehen, die ich im fotografischen Sinne mit nach Hause nehmen konnte:

Erstes Klassik Open Air 2010 in Nürnberg

Jetzt wohne ich bereits 5 Jahre in Nürnberg, aber erst dieses Jahr schaffte ich es auf das Klassik Open Air! Und es war schön… zwar nicht ganz meine Musikrichtung, aber es war schön. Ich würde mal sagen, die Mischung macht es… zum einen gibt es die Selbstdarsteller, die protzig ihre weiß gedeckte Tafel mit 8-armige Kerzenständer zur Schau stellten, zum anderen gab es die gemütlichen, die mit einem Campingstuhl, einer warmen Decke und einen Flasche Rotwein sich gemütlich machten und es gab auch viele, die einfach nur so da waren… ihre Decke ausbreiteten, etwas zum Essen dabei hatten und einfach gespannt waren, was passiert… zu denen zählte ich mich.

Ich brauchte eine weile, bis ich einen Zugang zu dieser Musik fand. Die erste halbe Stunde war ich mehr mit dem Essen, den Ameisen und mit meinem Handy beschäftigt, das zwar anzeigte, dass es Netz hat, aber irgendwie doch keines hatte. Außerdem war es total still um uns herum. Wir waren ziemlich weit vorne an der „2“. Bei jedem gekichere hatte man das Gefühl, dass gleich irgendetwas geflogen kam.. aber nein, es war alles total entspannt und schön.

Ab der Pause war ich dann unterwegs, um beim aufgehenden Mond noch die letzten Momente bei Tageslicht aufzuschnappen. Anschließend schlich ich mich im Schutze der Dunkelheit durch die Reihen, um noch ein paar Nahaufnahmen der Bühne zu erhaschen.

Auf dem Weg Richtung nach Hause, dem Ende des Abends entgegen, bot sich mir noch ein einzigartiges Schauspiel… überall zündeten die Gäste des Abends Sternspeier an. Es tat sich ein unbeschreibliches Lichtermeer vor einem auf, welches sanft von einer schönen Melodie untermalt wurde.

Den Abschluss dieses Spektakels, ein Feuerwerk, ersparte ich mir dabei… habe ich etwas verpasst? Hörte nur noch das geknalle..

Als Fotograf eine tolle Gelegenheit dort zu fotografieren. Es bietet sich an, einfach mitten drin dabei sein und die Atmosphäre zu genießen, nebenbei ein paar tolle Momente einzufangen. Um anschließend im Schutze der Dunkelheit die gut ausgeleuchtete Bühne zu entdecken. Aber ein Lob an die Security die einen sehr guten Job taten,… mehr als 30 Sekunden innerhalb des Fluchtweges stehen bleiben war nicht drin.

Hier noch paar Impressionen des Abends…


An die Fotografen, die es verpasst haben… am Samstag, 7. August 2010 findet das zweite und letzte Klassik Open Air dieses Jahres in Nürnberg statt.

Photowalk im April – gemeinsame Motivsuche in der Innenstadt Nürnbergs

Der letzte Photowalk den ich über fotolism.us gestartet hatte ist schon wieder etwas her. Um so mehr freue ich mich, wieder einmal eine gemeinsame Fototour zu starten. Wer kommt am kommenden Sonntag mit, um gemeinsam durch Nürnbergs Innenstadt zu spazieren, auf der Suche nach interessante Motive?

    Treffpunkt und die Bedingungen:

  • Zielgruppe: Jeder der Spaß am fotografieren hat! :)
  • Wo: Klarissenplatz vor dem Neuen Museum
  • Wann: Sonntag, 18.04.2010 – 14 Uhr
  • Route: offen, Innenstadtbereich
  • Vorgaben: keine

Hinweis: Falls das Wetter nicht mit spielt und es regnen sollte schlage ich als Alternative den Besuch des Neuen Museums vor.

Zukünftig soll es regelmässige Photowalks geben. Aus diesem Grunde habe ich über das weit verbreitete und bekannte Netzwerk ‚mixxt‘ eine eigene Seite eingerichtet:

pwnue.mixxt.de

Jeder der Interesse an Photowalks im Großraum Nürnberg/Erlangen/Fürth hat – bitte registrieren!! :)

In wie weit sich die Plattform für die Organisation von Photowalks eignet wird sich weisen, auf jeden Fall lassen sich darüber wunderbar Bilder austauschen und über Themen diskutieren.

Fotografie-Events in der Metropolregion #Nürnberg, Februar 2010

Im Februar ist so einiges los in der Metropolregion Nürnberg, Erlangen und Fürth. Von allen Seiten erhalte ich Newsletter, Einladungen, Hinweise zu Foto-Ausstellungen, Stammtischen und Workshops – warum diese nicht einfach in einem Blogartikel zusammenfassen und veröffentlichen – dann haben wir alle etwas davon! :)

Mein Vorhaben, zum Monatsanfang auf Veranstaltungen rund um die Fotografie hinzuweisen. Ein passendes Format habe ich noch nicht gefunden gesucht. Auch weiß ich noch nicht, ob ich das auch durchhalte oder wie so der Feedback ist. Aus diesem Grund habe ich das Ganze einfach und kreativ-chaotisch umgesetzt.

Über folgende Fotografie-Events im Monat Februar bin ich bisweilen gestolpert:

  • 04. Februar 2010 // Fotostammtisch // Treffpunkt 19 Uhr in der Auguste – organisiert über Facebook
  • 04. Februar 2010 // Vernissage Terra N – unbekannte Orte in Nürnberg // 19 Uhr in der Zentrifuge in Fürth
  • 05. Februar 2010 // Vernissage Ausstellungen der Sonderpreisträger von der „Foto-Szene-Metropolregion“ 2009 // 19 Uhr in der Galerie Treppenhaus in Erlangen
  • 5. Februar 2010 // Workshop Panorama // 20 Uhr im Zeltnerschloss in Nürnberg, veranstaltet vom 1. Nordbayerischer Amateurfotoclub e.V.
  • 17. Februar 2010 // Nürnberger DSLR-Forumsstammtisch // ab 18.00 Uhr im Genossenschafts-Saalbau, Matthäus-Herrmann-Platz 2 in Nürnberg organisiert über DSLR-Forum
  • 21. Februar 2010 // Einsteiger Workshop Portrait // im Studio von Daniel Kotzsch in Fürth – weitere Details
  • 26. Februar 2010 // Eröffnung Ausstellung „Ausgelöst“ – 30-jähriges Jubiläum Nuefo // um 19:00 Uhr im Kulturladen Zeltnerschloss in Nürnberg, veranstaltet vom 1. Nordbayerischen Amateurfotoclub e.V.
  • 26. Februar 2010 // Eröffnung Ausstellung: „Das zweite Gesicht“ // im Gemeinschaftshaus Langwasser in Nürnberg, veranstaltet vom Amt für Kultur und Freizeit
  • 26. Februar 2010 // Workshop Highkey/Lowkey Dessous // im Studio von Daniel Kotzsch in Fürth – weitere Details
  • 28. Februar 2010 // Praxis Pur- der Lichtworkshop // im Studio von Daniel Kotzsch in Fürth – weitere Details

Natürlich ist diese Liste nicht vollständig und die Daten ohne Gewähr. Programmänderungen der jeweiligen Veranstalter vorbehalten. Weitere Informationen sind aus den verlinkten Webauftritten zu entnehmen.

Gerne ergänze ich meine Liste mit weiteren Events rund um das Thema Fotografie hier in der Metropolregion Nürnberg. Hinterlasst einfach einen Kommentar oder schreibt mir eine E-Mail.

Über Feedback freue ich mich natürlich! :)

Viele Grüße,
Olli

Rückblick Praxis Pur – der Lichtworkshop von Daniel Kotzsch

Kurz vor Weihnachten besuchte ich den Workshop Praxis Pur von Daniel Kotzsch in dessen neuem Fotostudio in Fürth. Dies war für mich etwas ganz besonderes, weil,…

  • ich habe noch nie in einem Fotostudio mit professionellem Licht fotografiert
  • ich hatte noch nie ein erfahrenes Model fotografiert
  • ich hatte noch nie einen Fotografiekurs oder -workshop besucht.

Daniels neues Studio bietet alles was man zum Fotografieren braucht. Viel Platz, verschiedene Hintergründe und die unterschiedlichsten Studioblitze/Lichter/Lampen/Reflektoren. Außerdem merkt man sehr schnell, Daniel beherrscht sein Handwerk bis ins Detail. In seiner lockeren netten Art erklärte er uns verschiedenste Lichtsetups. Angefangen von einer einzelnen Softbox inkl. Reflector Panel, über einen Beauty Dish, bis hin zu komplexen Aufbauten mit Hairlight, Backgroundlight, und und und… Dank der iphone-App „Strobox“ konnte ich diese zu Hause noch einmal nach bauen. ;)

Der Ablauf sah folgendermaßen aus… Daniel baute ein Setup auf, erklärte warum er welches Licht wie setzt und welchen Effekt er dadurch erzielt. Ganz nebenbei gab er viele interessante und wichtige Tipps. Anschließend durfte jeder Teilnehmer nacheinander vom bezaubernden Model und vom Aufbau mehrere Fotos erstellen. Somit hatte man sofort einen direkten Vergleich zwischen den unterschiedlichen Lichtkonstellationen und deren Wirkung. Für mich war es sehr faszinierend, wie unterschiedlich die Ergebnisse letztendlich ausfielen.

Ebenfalls richtig Spass machte es, das Model, die Mia zu fotografieren. Ich war viel zu sehr vom Licht und dem drum herum abgelenkt, als dass ich ihr noch irgendwelche sinnige Anweisungen hätte geben können – dies erledigte Sie zum Glück selbst und das richtig perfekt! ;)

Mein Fazit zu diesem Lichtworkshop fällt sehr positiv aus. Daniel weiß wovon er spricht und vermittelt in kurzer Zeit richtig viel Wissen. Sein neues Studio lässt keine Wünsche offen. Ich kann seine Workshops, obwohl ich bisher nur den einen kenne, mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

Im Januar veranstaltet der Daniel wieder einige Workshops… spontane Anmeldung ist Pflicht, da die Teilnehmerzahl sehr begrenzt ist. Weitere Details könnt ihr hierzu auf seiner Internetseite www.mieteinstudio.de entnehmen unter Workshops. Bei „Bildgestaltung mit Philipp Moll“ habe ich mich bereits angemeldet! :-)

Wie findet ihr die Bilder? Freue mich natürlich über Kommentare! :-)

Viele Grüße
Olli