Langzeitbelichtung im Fotostudio – Ein Farbenmeer denn wir lieben Farben sehr

Pink, rot, lila, orange, grün…. Langzeitbelichtete Mode in energischer Bewegung – Ein klein wenig Sommer ins Studio holen.
Ein wenig Leichtigkeit und ganz viel Spaß. Wir wollten ein kleines Experiment wagen und herausfinden, ob es gelingen würde, die farbenfrohe bewegte Heiterkeit unter längerer Belichtungszeit für den Moment festzuhalten.

Anfangs probierte ich mit einem Graufilter längere Belichtungszeiten zu erreichen. Dies ging natürlich völlig nach hinten los. Nach zwei weiteren Anläufen bewegten wir uns in die richtige Richtung und erschufen ein kleines buntes Farbenmeer.

           

           

ISO 100, Blende 16, Belichtungszeit 2 Sekunden – der Trick, ich löste die Blitze erst gegen Ende der Belichtungszeit aus.

Danke Daniel, für die Bereitstellung deines Fotostudios.

Rückblick Praxis Pur – der Lichtworkshop von Daniel Kotzsch

Kurz vor Weihnachten besuchte ich den Workshop Praxis Pur von Daniel Kotzsch in dessen neuem Fotostudio in Fürth. Dies war für mich etwas ganz besonderes, weil,…

  • ich habe noch nie in einem Fotostudio mit professionellem Licht fotografiert
  • ich hatte noch nie ein erfahrenes Model fotografiert
  • ich hatte noch nie einen Fotografiekurs oder -workshop besucht.

Daniels neues Studio bietet alles was man zum Fotografieren braucht. Viel Platz, verschiedene Hintergründe und die unterschiedlichsten Studioblitze/Lichter/Lampen/Reflektoren. Außerdem merkt man sehr schnell, Daniel beherrscht sein Handwerk bis ins Detail. In seiner lockeren netten Art erklärte er uns verschiedenste Lichtsetups. Angefangen von einer einzelnen Softbox inkl. Reflector Panel, über einen Beauty Dish, bis hin zu komplexen Aufbauten mit Hairlight, Backgroundlight, und und und… Dank der iphone-App „Strobox“ konnte ich diese zu Hause noch einmal nach bauen. ;)

Der Ablauf sah folgendermaßen aus… Daniel baute ein Setup auf, erklärte warum er welches Licht wie setzt und welchen Effekt er dadurch erzielt. Ganz nebenbei gab er viele interessante und wichtige Tipps. Anschließend durfte jeder Teilnehmer nacheinander vom bezaubernden Model und vom Aufbau mehrere Fotos erstellen. Somit hatte man sofort einen direkten Vergleich zwischen den unterschiedlichen Lichtkonstellationen und deren Wirkung. Für mich war es sehr faszinierend, wie unterschiedlich die Ergebnisse letztendlich ausfielen.

Ebenfalls richtig Spass machte es, das Model, die Mia zu fotografieren. Ich war viel zu sehr vom Licht und dem drum herum abgelenkt, als dass ich ihr noch irgendwelche sinnige Anweisungen hätte geben können – dies erledigte Sie zum Glück selbst und das richtig perfekt! ;)

Mein Fazit zu diesem Lichtworkshop fällt sehr positiv aus. Daniel weiß wovon er spricht und vermittelt in kurzer Zeit richtig viel Wissen. Sein neues Studio lässt keine Wünsche offen. Ich kann seine Workshops, obwohl ich bisher nur den einen kenne, mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

Im Januar veranstaltet der Daniel wieder einige Workshops… spontane Anmeldung ist Pflicht, da die Teilnehmerzahl sehr begrenzt ist. Weitere Details könnt ihr hierzu auf seiner Internetseite www.mieteinstudio.de entnehmen unter Workshops. Bei „Bildgestaltung mit Philipp Moll“ habe ich mich bereits angemeldet! :-)

Wie findet ihr die Bilder? Freue mich natürlich über Kommentare! :-)

Viele Grüße
Olli