Das Zusammenspiel Blende, Belichtungszeit, Lichtempfindlichkeit – eine coole Simulation

Mir ist das schon in Fleisch und Blut übergangen und denke nicht mehr darüber nach, was sich wie wo wann auswirkt, wenn man mit Blende 1,4, ISO 256.000 und einer Belichtungszeit von unter einer Nanosekunde ein Foto schießt. ;-) Bei meinem Fotoworkshop über die Grundlagen der Fotografie, den ich kürzlich gehalten hatte, standen diese Begriffe natürlich ebenfalls auf dem Plan. Besonders interessant hierbei ist, wie diese im Zusammenspiel, im sogenannten „Exposure Triangle“, die Bildwirkung beeinflussen können.

Dazu bin ich kürzlich auf einen coolen Simulator gestossen (ja, davon gibt es einige im Netz, aber vielleicht ist dieser für den einen oder anderen ja doch nützlich?) den ihr mit einem Klick auf das folgende Bild einmal durchtesten könnt:

Für jemanden, dem dieses Zusammenspiel noch nicht so klar ist, ist dieser Simulator mit Sicherheit hilfreich. Freue mich natürlich auf Feedback und auf Links zu weiteren Simulatoren dieser Art! :)

ein kleines Rätsel zu der Blende

Gestern Abend verbrachte ich etwas Zeit mit Experimente. Als Motiv musste „Coldy“, mein nagelneues Macbook herhalten. Insbesondere die Tastaturbeleuchtung fasziniert mich dabei und hatte diesbezüglich bereits gestern schon ein Ergebnis nach ipernity, facebook, 23hq, twitterpic und flickr ge’pixelpipe’t… Link zu flickr.

Am meisten Spass aber machte es mir, mit verschiedenen Blenden zu spielen. Dazu habe ich drei Bilder für ein kleines Rätsel vorbereitet:

Drei Bilder, drei verschiedene Blenden – ordnet die Blende 1.4, 8 und 16 den jeweiligen Bilder zu:

Bild 1Bild 2Bild 3

Profis sehen das natürlich auf den ersten Blick und dürfen an diesem Rätsel nicht teilnehmen! :-P

Viel Spaß
Olli