Fotografische Umsetzung des Modedesign-Projektes von Vanessa

Endlich war es wieder soweit. Vanessa Riehl, eine Studentin der Hochschule für Mode in Pforzheim, hat ihre Semesterarbeit vollendet und uns gefragt, ob wir wieder ihre neue Kollektion fotografieren möchten. Nach dem wir bereits ihre Projekte „Found Material“ und „Uniform“ fotografisch umsetzen durften, freuten wir uns natürlich sehr, erneut mit ihr zusammen arbeiten zu dürfen, um ihre neuesten Werke in Szene zu setzen.

Vanessas Semesterarbeit umfasst drei fantastische Outfits, für deren fotografische Umsetzung eine passende Umgebungen und das ideale Model wichtig war. Mit Eva hat Vanessa die perfekte Wahl getroffen und nach einer etwas längeren Suche und dank der Zusammenarbeit mit Babsi, einer weiteren Studentin dieser Hochschule (deren Semesterarbeit wir ebenfals fotografierten), konnten wir uns für das erste Kleidungsstück auf einen passenden atmosphärischer Hintergrund einigen. Auch wenn wir dazu bis nach Karlsruhe fuhren, was es uns aber allemal Wert war..

Fashion Shooting - Vanessas Semesterarbeit Outfit 1

Fashion Shooting - Vanessas Semesterarbeit Outfit 1

Fashion Shooting - Vanessas Semesterarbeit Outfit 1

Fashion Shooting - Vanessas Semesterarbeit Outfit 1

Die fotografische Umsetzung der beiden anderen Outfits fand eine Woche darauf hier in Nürnberg statt. Passend zu den Kleidungsstücken fanden wir auch hierzu eine tolle Umgebung.

Fashion Shooting - Vanessas Semesterarbeit Outfit 1

Fashion Shooting - Vanessas Semesterarbeit Outfit 2

Fashion Shooting - Vanessas Semesterarbeit Outfit 2

Fashion Shooting - Vanessas Semesterarbeit Outfit 2

Fashion Shooting - Vanessas Semesterarbeit Outfit 3

Fashion Shooting - Vanessas Semesterarbeit Outfit 3

Fashion Shooting - Vanessas Semesterarbeit Outfit 3

Fashion Shooting - Vanessas Semesterarbeit Outfit 3

Vielen Dank Vanessa, dass wir wiederholt deine wundervolle Kollektion fotografisch festhalten durften. Vielen Dank auch an Eileen für die fabelhafte Visaarbeit des ersten Fotoshootings. Vielen Dank auch an Eva für ihr Durchhaltevermögen und ein riesiges Dankeschön an unser phantasievolles organisatorisches Herzstück, meinem Liebling.